Cross Country Roller

Roller für Cross Country



Ein guter Cross Country Roller hat einen verwindungssteifen und trotzdem sehr leichten Rahmen. Für alle Fahrten auf "normalen"  Wald,- und Feldwege kann man auf eine Federgabel verzichten.  Bei "verblockten" Wegen,- mit Steinen oder Wurzeln und für Downhillabfahrten ist jedoch eine Federgabel von großem Verteil. (z.B Alpen) . Ideal wenn der Roller dann über eine Federgabel mit Lockout*  verfügt. Entscheidend für ein kraftsparendes und schnelles Fahren im Gelände ist die Trittbretthöhe . Diese ist dann optimal wenn bei ausreichender Bodenfreiheit trotzdem ein sehr effizienter Vortrieb möglich ist . Das Trittbrett bzw. die Bodenfreiheit sollte höher sein wie bei einem reinen Straßenmodell aber keinesfalls zu hoch . wie z:B. einem Downhillroller.

*Lockout / Lock out
Die Lockout-Funktion dient dazu, die Federung der Federgabel zu blockieren. Wird zum Beispiel an Anstiegen angewandt, um effizientes Bergauffahren ohne Wippen der Federgabel zu erreichen


Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)